8 Comments

  1. Liebe Alicia, was soll ich sagen… Me too! Nach einer Kündigung, neun Monaten reisen im letzen Jahr, dem erneuten Versuch sich irgendwie dem System 9 to 5 anzupassen und der wiederkehrenden Erkenntnis, dass es für mich persönlich so nicht funktioniert, lese ich nun hier in Vietnam deinen Artikel und fühle mich sehr inspiriert. Danke für das Teilen deiner Geschichte!

    • Alicia Metz

      Liebe Sophie,
      vielen dank für deinen Kommentar!
      Das klingt ja ganz ähnlich… Aber toll, dass du dich auch auf deinen Weg gemacht hast.
      Ich wünsche dir weiterhin alles Gute!
      Ganz liebe Grüße nach Vietnam,
      Alicia

  2. Liebe Alicia,

    eine Freundin hat mir den Link zu diesem Artikel geschickt und mir ist beim Lesen das Herz aufgegangen. Ich habe eine ähnliche und doch ganz andere Geschichte (und bin im Gegensatz zu Dir beruflich noch nicht angekommen, sondern mitten auf dem Weg).

    Ich habe mich „zuhause“ gefühlt in Deinen Worten und mal wieder gemerkt, dass ich nicht alleine bin mit meinen Vorstellungen vom Leben. Denn auch ich möchte in allererster Linie glücklich sein… was ja vielen Menschen heute wie eine abstruse Forderung vorzukommen scheint.

    Danke für’s Teilen dieses wunderbaren Artikels!
    Suzanne

    • Alicia Metz

      Liebe Suzanne,
      vielen dank für deinen Kommentar und deine lieben Worte! Es freut mich unglaublich, wenn andere Menschen sich in meinen Worten ein bisschen entdecken..
      Dir wünsche ich alles Gute für deinen weiteren Weg! Er lohnt sich bestimmt..
      Ganz liebe Grüße,
      Alicia

  3. Liebe Alicia,

    Dein Bericht spricht mir aus der Seele. Nach 10 viel zu langen Jahren gefangen in der Bürowelt und Jons mit denen ich mich nie wirklich identifizieren konnte und einem Verlust elterlicherseits, wusste ich etwas muss sich ändern. Ich habe dann noch etwas gebraucht aber endlich meinen Jon gekündigt. Da ich gerade in der Ausbildung zur Pilaestrainerin steckte habe ich „meinen Traum“ mit einem kleinen Pilatesstudio in Angriff genommen. Leider hat es nicht ganz so geklappt wie gedacht, so dass ich wieder ins Büro musste. Nachdem ich dann das Studio wieder aufgegeben habe und Kurse an verschiedenen Orten gebe, konnte ich plötzlich auch wieder das Büro kündigen und endlich die langersehnte Ausbildung im Kochen noch beginnen auf die jetzt noch die Ernährungsberatung folgt (alles im Rahmen der traditionellen chinesischen Medizin). Und jetzt habe ich zwar auch nicht so viel Geld, aber dafür viel freie Zeit, die ich genieße, die mir gut tut und wo ich all meine anderen Interessen auch noch ausleben kann.
    Und auch wenn man am Anfang immer denkt, das geht doch gar nicht, im Nachhinein war es viel einfacher als gedacht und es sollten sich viel mehr Menschen aus ihrem Korsett heraustragen.
    Schön, dass es mittlerweile viele ähnliche Erfahrungsberichte gibt :)

    • Alicia Metz

      Liebe Corinna,
      vielen dank für deinen Kommentar und deine Geschichte! Das klingt ja spannend. Toll, dass du nicht aufgegeben hast!
      Viel Spaß und Erfolg weiterhin! :)
      Ganz liebe Grüße,
      Alicia

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *